Stosswellentherapie

Extrakorporale Stosswellentherapie – Endlich wieder schmerzfrei bewegen

Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) – Wirkungsvolle Behandlungsmethode bei Sehnen- Muskel- und Banderkrankungen des Bewegungssystems. Langjährige Erfahrungen belegen, dass mit Hilfe dieses innovativen Heilverfahrens krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Kapseln, Muskeln und Knochen, die Ursachen Ihrer Schmerzen, gezielt beseitigt werden können.

 

Was sind Stosswellen?
Stosswellen sind energiereiche, hörbare Schallwellen. Sie treten in der Atmosphäre, z.B. bei Blitzschlag, auf oder wenn Flugzeuge die Schallmauer durchbrechen.

Medizinisch werden Stosswellen bereits seit 1980 u.a. zur Auflösung von Nierensteinen eingesetzt. In der modernen Schmerztherapie übertragen Stosswellen Energie vom Ort der Erzeugung – dem Stosswellengerät – auf die Schmerzzonen im menschlichen Körper. Dort entfalten sie ihre heilende Wirkung.

 

Wie wirkt die Stosswelle?
Stosswellen können den Heilungsprozess im Körper beschleunigen, die Selbstheilungskräfte werden in Gang gesetzt. Der Stoffwechsel verbessert sich, die Durchblutung wird gesteigert, geschädigtes Gewebe regeneriert und heilt aus.

 

Welche Beschwerden werden behandelt?

Ellenbogen

  • Unterarmmuskulatur

  • Tennis- oder Golferellenbogen (Epicondylitis)


Knie und Schienbein

  • Beschwerden der Patellasehne (Jumper’s Knee, Patellaspitzensyndrom)

  • Schienbeinkantenschmerz


Achillessehne und Ferse

  • Fersensporn

  • Schmerzsyndrom der Achillessehne

  • Plantare Fussmuskulatur


Schulter und Nacken

  • Chronische Nacken- und Schulterbeschwerden

  • Kalkschulter


Rücken

  • Hexenschuss (Lumbalgie)

  • Chronische Rückenschmerzen (Dorsalgie)

 

Stosswellen im ästhetischen Bereich
Die mit der Stosswellentherapie erzielte Gewebestimulierung verbessert die Durchblutung sowie Mikrozirkulation und fördert den Stoffwechsel. Der erhöhte Lymphfluss verstärkt zusätzlich den Fettabbau und den Abtransport von Schlackenstoffen.

 Bei der Behandlung der Cellulite werden die wesentlichen Probleme wie reduzierter Stoffwechsel im Indikationsgebiet und reduzierte Elastizität der Bindegewebssepten durch die akustische Wellentherapie wesentlich verbessert. Durch die Schallwellen werden sowohl die Durchblutung als auch der Lymphfluss aktiviert. Die mechanischen Schwingungen machen die Bindegewebssepten wieder elastisch und erhöhen den Hauttonus. Die Dellenbildung wird deutlich vermindert. Wirkungsweise 04 05 Die radiale Stosswellentherapie reduziert die Cellulite sichtbar und nachhaltig.

 

Anwendungsgebiete im ästhetischen Bereich

  • Cellulitebehandlung

  • Behandlung von Striae/Schwangerschaftsstreifen

  • Lymphstauung

 

Cellulitebehandlung

Das für die Cellulite typische und als Orangenhaut oder Matratzenphänomen bezeichnete Erscheinungsbild der weiblichen Haut ist bei 95% aller Frauen vorzufinden.

Die als rein kosmetisches Problem angesehene Cellulite wird durch die spezielle parallele Struktur der kollagenen Faserbündel verursacht. So drücken die Fettzellen senkrecht nach oben in das Korium. Zusätzlich verschlechtert eine reduzierte Mikrozirkulation die Cellulite und führt zur Fibrosklerose des Bindegewebes.

Die akustischen Wellen verbessern den Stoffwechsel sowie die Mikrozirkulation im Bindegewebe und in den Fettzellen und reduzieren so die vorliegenden Störungen der metabolischen Regulation. Damit werden die äusserlich sichtbaren Radiale Stosswellentherapie zur Cellulitebehandlung Anwendungsgebiete 10 11 Zeichen der Cellulite deutlich verringert. Die Wirkung der radialen Stosswellentherapie wurde in mehreren klinischen Studien unter kontrollierten, standardisierten Behandlungs-bedingungen untersucht.

Hauteigenschaften wie Dellen, Unebenheiten und Elastizität vor und nach der Behandlung sind statistisch relevant. Die Hautelastizität nimmt innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten kontinuierlich zu und zeigt auch nach dieser Zeit lang anhaltende Verbesserungen, was zu einer hohen Zufriedenheit der Patientinnen führt.

Wirkung auf Epidermis und Bindegewebe


Vor der Behandlung

Vergrösserte Fettzellen drücken durch die Haut nach oben. Die unelastischen vertikalen Bindegewebsfasern geben dem zunehmenden Druck im Gewebe nicht nach. An der Haut-oberfläche wird die so genannte Orangenhaut sichtbar. Die lokale Blut-zirkulation ist deutlich vermindert.

Während der Behandlung

Akustische Wellen werden in den Körper geleitet.

Das Bindegewebe wird entspannt, die Epidermis wird gestrafft. Eine stark verbesserte Durchblutung des Gewebes wird in Gang gesetzt und vergrösserte Zellen werden auf ihren natürlichen Umfang reduziert.

 

 

Nach der Behandlung

Haut und Bindegewebe werden insgesamt dichter und gewinnen ihre natürliche Elastizität zurück. Die Textur der Hautoberfläche ist sichtbar und nachhaltig verbessert worden.