EFT - Emotional Freedom Techniques

Emotional Freedom Techniques (deutsch EFT – Technik der Emotionalen Freiheit) ist die Bezeichnung eines therapeutischen Konzeptes aus dem Bereich der "energetischen Psychologie" und stellt eine Methode zur Linderung und Behandlung von Stress und psychischen Störungen durch Stimulation von Akupressurpunkten dar. EFT wird sowohl in der Psychotherapie als auch in der Selbsthilfe eingesetzt.

EFT wurde in seiner heutigen Form und mit diesem Namen von Gary Craig in den USA entwickelt. Die Grundannahmen dieser Behandlungsmethode beziehen sich im Ursprung auf die Vorstellungen der Traditionellen chinesischen Medizin über das im Körper vorhandene Energiesystem (Meridian-System) und die Ideen der Angewandten Kinesiologie.

Methodik
Spezifische Meridian-Punkte am Kopf, Oberkörper und der Hand werden mit den Fingern geklopft oder massiert, während der Patient sich auf sein Problem konzentriert. Dies hat zur Folge, dass sich durch das Wiederfliessen der Energie verschiedene Probleme lösen bzw. verbessern können.

Indikationen

  • Stress, akute Erregung
  • Ängste, Phobien, Panik
  • belastende Erinnerungen, Traumata, Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD)
  • Trauer, Wut, Schuldgefühle
  • körperliche Symptome wie chronische Schmerzen
  • Allergien und einige psychosomatische Reaktionen